Hier klicken, um den Zoom zu aktivieren
Karten laden
Wir haben keine Ergebnisse gefunden
open map
anzeigen Roadmap Satellite Hybrid Terrain My Location Vollbild Vorheriges Objekt Nächste
Your search results

Der deutsche Immobilienmarkt wird vielseitig von Experten diskutiert.

Geschrieben von admin an März 6, 2016
| News
| 0

 Frankfur, 06.03.2016. Laut einer aktuellen Studie unter mehr als 1.000 Privatanlegern ähnelt deren Verhalten beim Immobilienboom dem der Europäischen Zentralbank (EZB): Wenn sie nicht direkt handelt, „beobachtet“ sie gerne „aufmerksam“. Demnach findet die Mehrheit, dass sich der Markt normal entwickelt und sich die Preise einpendeln, wenn sie ein internationales Niveau erreicht haben. Gleichzeitig wächst bei ihnen die Sorge vor einer Blase und Überhitzung. Die Privatanleger handeln gut überlegt und gegen den Boom. Problematisch ist, dass viele kein geeignetes Objekt finden oder nicht über ausreichend Eigenkapital verfügen.

„Privatanleger haben einen ganz eigenen Blickwinkel auf den Immobilienboom“,

bueroflaeche-mieten-hanauer-landstrasse_1500_16wissen die Experten der OSWE Real Estate GmbH aus Frankfurt. „Doch die wenigsten Investoren machen ihre Entscheidung von der Stimmung des Marktes abhängig. Ausschlaggebend sind die finanziellen Gegebenheiten für ein Immobilieninvestment“. Das ist eher typisch für Kapitalanleger.

Wie aus der Studie hervorgeht, finden 66,7 Prozent der Anleger, dass sich der Immobilienmarkt in Deutschland stabil entwickelt. Im Vorjahreszeitraum teilten diese Ansicht nur 59,0 Prozent. Weiterhin gaben 56,1 Prozent an, dass sich die Preise demnächst einpendeln, wenn sie ein internationales Niveau erreicht haben – ebenfalls ein deutliches Plus von mehr als elf Prozentpunkten gegenüber dem ersten Quartal 2013 (44,7 Prozent). Andererseits glauben 61,6 Prozent, dass die Kaufpreise zu rasant steigen, was in München von 79,2 Prozent der Anleger besonders stark empfunden wird. Deutschlandweit befürchten 38,6 Prozent eine Immobilienblase. Dies zeigt, dass Preissteigerungen sehr unterschiedlich wahrgenommen werden.

Die Stimmung am Immobilienmarkt wird also von Hoffnung und Sorge zugleich dominiert.

bueroflaeche-mieten-hanauer-landstrasse_1000_3Für diejenigen, die den deutschen Immobilienmarkt optimistisch einschätzen, bietet die in Frankfurt ansässigeOSWE Real Estate GmbH interessante Angebote. Wer schon mit geringem Kapitaleinsatz in den gewinnbringenden, deutschen Immobilienmarkt investieren möchte, ist hier richtig aufgehoben. Das Frankfurter Emissionshaus lässt seine Anleger in einer alternativen Form vom Immobilienhype profitieren: Durch Genussrechte wird einer breiteren Zielgruppe der Zugang zum Immobilienmarkt erleichtert – parallel zu den Investitionen vonOSWE Real Estate GmbH selbst. Es besteht also eine Win-Win-Beziehung: Profitiert dieOSWE Real Estate GmbH, profitieren auch deren Anleger. Eine ausgewogene Balance zwischen Sicherheitsaspekten, Renditepotenzialen und hoher Flexibilität  der Anlageprodukte sind die Kernkompetenzen derOSWE Real Estate GmbH.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre e-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.